anabin Informationsportal zur Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse auf TYPO3-Basis

Online seit: 2012
Branche: Institutionen

Das Portal stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Privatpersonen, eine ausländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen. Durch den Einsatz moderner Suchfilter werden Informationen aus über 180 Ländern und deren Bildungsinstitutionen und Abschlüssen leicht zugänglich gemacht.

Was ist mein mein deutscher Bildungsabschluss in welchem Land wert? Wer ist für mich zuständig, wenn ich in Deutschland einen ausländischen Abschluss anerkennen lassen möchte? Nur zwei Fragen eines riesigen und komplexen Informationsgefüges im Umfeld der Bewertung von Bildungsnachweisen auf internationaler Ebene. Die Anwort: Eine Datenbank die über 180 Länder, über 25.000 verschiedene Institutionen und über 20.000 Hochschulabschlüsse umfasst und von einem spezialisierten Redaktionsteam bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen innerhalb der Struktur der Kultusministerkonferenz inhaltlich gepflegt wird. Diese Informationen sollen eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Behörden liefern, die in Deutschland für die Anerkennung von ausländischen Bildungsnachweisen zuständig sind. Darüber hinaus soll das Informationsangebot Arbeitgeber, Arbeitnehmer sowie eine breite Öffentlichkeit in die Lage versetzen, den Wert einer ausländischen Qualifikation einzuschätzen.

[site]VERTREIBER ist Dienstleistungspartner für die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen im Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. Vom Datenbankkonzept, über Datenmigration und intuitive Benutzerführung bis zu Extranetfunktionen für Behörden begleitet [site]VERTREIBER das Projekt auf allen Ebenen. Die Datenbank ist in ein TYPO3 Content Mangement System integriert.

 

[site]VERTREIBER best practice

TYPO3 Informationsportal der Kultusministerkonferenz zur Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse

 

Aufgabenstellung

Das KMK benötigte eine komplette Modernisierung ihrer bestehenden Access Datenbank zur Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse. Zusätzlich sollte ein, auf dieser Datenbank basierender, Workflow (privater Antrag auf Bewertung eines ausländischen Abschlusses in Deutschland) abgebildet und um neue Bereiche erweitert werden.

Die neue Plattform sollte die in die Jahre gekommene Optik und Funktionalität der Access 97 Anwendung und der daraus generierten Webpräsenz ablösen. Hierbei bestand zuerst das Problem der Datenmigration und dann das Problem der Wartbarkeit.

Im Prinzip besteht die Webpräsenz aus zwei Teilen, einer öffentlichen Version und eine um viele Inhalte und zusatzinformationen erweiterte Behördenversion. Knapp 5500 registrierte Behördenbenutzer haben Zugang und nutzen die Datenbank bei ihrer Arbeit.

Durch die mehr als 50 Datenbanktabellen, die komplex und reziprog miteinander verbunden sind, bestand die Problematik der Datenpflege und eingabe. Die AccessDatenbank war über die Jahre gewachsen und sollte einer Generalüberholung unterzogen und optimiert werden.

 

Lösung

Die alte Datenbank war eine offline Datenbank. Sie musste in regelmäßigen Abständen händisch auf den Webserver geladen werden um die neusten Daten auch für die Webbenutzer sichtbar zu machen. Aus diesem Grund und aus den Gründen der Komplexität der Eingabeformulare wurde TYPO3 CMS als Lösung angestrebt.

TYPO3 CMS basiert auf MySQL und PHP. Nach intensiver Analyse der bestehenden Datenbankstruktur, wurde eine TYPO3 CMS Erweiterung geschrieben die dieses System in allen Details wiederspiegelte. Durch die umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten von TYPO3 konnte das Backend (Administrativer Zugang von TYPO3) sehr schnell so angepasst werden, dass die volle Funktionalität auch hier realisiert war.

Nach diesem Schritt wurde ein PHPImportskript entwickelt, der die alte Access DB konvertierte und in eine MySQL Datenbank mit der TYPO3 DBStrukur einspeiste. Diese Konvertierung erfolgte offline und die resultierende Datenbank wurde danach in das LiveSystem auf dem Webserver geladen (wie im alten Workflow). So wurde während der Entwicklung und gleichzeitigem Release der Webversion ein kontinuierlicher Übergang erreicht. Nach und nach wurden immer weniger Tabellen synchronisiert, da die Arbeiten am LiveSystem abgeschlossen wurden und nun direkt auf dem Webserver und der MySQL DB gearbeitet wurde.

Die Entwicklung erfolgte parallel im Backend und Frontend (Websicht für Webbesucher). Während die Tabellen und Formulare im Backend optimiert, von altem Ballast befreit und mit neuer Funktionalität angereichert wurden, passte man das Frontend an diese Struktur an und errichtete eine komplett modernisierte Version der Ausgabefilter.

Hierbei wurde eine umfangreiche WebApplikation erstellt, die über den gesamten Besuch auch der Webpräsenz Einstellungen speichert und dynamische Datenbankabfragen auslöst. Im aktuellen Schritt wurde eine weitere Schnittstelle geschaffen um auf externe Daten des BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) mit in die Datenbank einfließen zu lassen.

 

Technik

  • TYPO3 CMS
  • TYPO3 CMS Erweiterung, Datenbankerweiterung
  • PHPKonvertierungsskript Access DB => MySQL
  • skriptbasierender Import für Übergangszeit
  • AJAX basierte Serverabfragen für dynamische Filter
  • geschützter Benutzerbereich “Behördenversion” mit erweiterter Ansich + Funktionalität

anabin Informationsportal zur Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse auf TYPO3-Basis