TYPO3 CMS für 69 Länder

Online seit: 2010
Branche: Handel

[site]VERTREIBER bündelt in der neuen TYPO3 Website alle nationalen und internationalen Aktivitäten über 3 Sales Regions und 7 Sprachen in einem System.

Das Frankfurter Technologie-Unternehmen, ein international führender Elektronik-Hersteller, mit Tochterfirmen in Österreich, USA, Singapur und Taiwan beliefert verschiedene Industrien in den Sektoren Telekommunikation, Meß-Regeltechnik, Datenverarbeitung, Transport (inkl. Luftfahrt), Medizintechnik, Militär- und Messtechnik. [site]VERTREIBER bündelt in der neuen TYPO3 Website alle nationalen und internationalen Aktivitäten über 3 Sales Regions und 7 Sprachen in einem System. Dabei wurden mehrere kundenspezifische TYPO3 Extensions entwickelt, die die Website mit verschiedenen firmeninternen Informationssystemen verknüpfen. [site]VERTREIBER betreut auch zwei RECOM-Extranets sowie das Emailmarketing.

  • TYPO3 Content Management System
  • Verwaltung mehrerer Websites in einem zentralen System
  • Gemeinschaftliche Nutzung zentraler Ressourcen
  • Anbindung an firmeninterne Datenbanken zum automatischen Produktdatenabgleich von über 20.000 Produkten
  • Intelligenter Suchfilter
  • Anbindung an externe Datenbanken zur Ausgabe von Lieferverfügbarkeiten bei Distributoren
  • individuelle Ansprache wichtiger Sales Areas wie Nordamerika, Asien, Europa
  • 6 Sprachen, darunter Chinesisch, Japanisch und Koreanisch
  • spezifische Inhalte für 69 Länder
  • TYPO3 Schulungen
  • TYPO3 Hosting

 

[site]VERTREIBER best practice

RECOM International TYPO3 Website für 69 Länder mit DistributorSchnittstellen und Produktsuchfilter

 

Problem

Der internationale Hersteller benötigte eine multilinguale Plattform um in den diversen Absatzmärkten, Neukunden, Bestandskunden und QAMitarbeiter von Bestandskunden optimal informieren zu können. Der Content/Inhalt einer bestehenden Webpräsenz auf Basis von PHP und MySQL sollte dabei übernommen werden.

Für Neukunden sollte ein interessantes Firmenportfolio/Produktportfolio erstellt werden. Eine einfach zu verwendende Suche sollte den Zugang zu den über 22000 Produkten beschleunigen und eine AnsichtsBestellung, die direkt in das Extranet des Herstellers übertragen wird, ermöglichen. Ebenso sollten aktuelle Artikel zu Neuentwicklungen klar und übersichtlich den Zugang zur Firma gewährleisten.

Bestandskunden sollten technische Detailinformationen zu den bekannten/verwendeten Produkten direkt als PDFDatenblatt zu verfügung gestellt werden. Über die Suche sollte man ohne genaue Kenntniss des exakten ProduktSeriennamens trotzdem zum gewünschten Ergebnis geführt werden.

Für die Qualitätssicherung sollten aktuelle Zertifikate und Kontaktdaten ohne lange Navigation erreichbar sein.

Die Kontaktdaten der weltweit vertreten Herstellers, sollte alle Distributoren länderspezifisch Präsentieren. Unabhängig des gewählten Landes sollte die Übersetzung der Webseite in mehrere Sprachen umgesetzt werden. Für die Vereinigten Staaten und Kanada musste eine detaillierte regionalere Suche nach Kontaktinformationen umgesetzt werden.

Außerdem wurde ein System benötigt, welches interne und externe Geschäftsprozesse abbilden konnte. Hierbei lag besondere Priorität bei der LebenszyklenVerwaltung einzelner Projekte. Ebenso entstand der Bedarf an die Anbindung des Extranets an das Warenwirtschafts-System um die Distributionspartner mit den aktuellsten Preisinformationen zu versorgen.

 

Lösung

Für die mehrsprachige Webpräsenz wurde das wurde das CMS TYPO3 als optimale Lösung ausgewählt, da es von Grund auf auf Mehrsprachigkeit ausgerichtet ist. Außerdem erlaubt TYPO3 CMS es weiter, mehrere Webseiten innerhalb eines Systems betgreiben zu können. So wurde es möglich, drei regionale Plattformen zu erstellen (EUR, US, ASIA), die jeweils eigenen und gemeinsamen Content enthielten und ebenso in verschiedene Sprachen übersetzt wurden.

Die ältere Webpräsenz wurde mittels einer Datenbankschnittstelle übernommen. Verschiedene SQLSkripte wurden geschrieben um die einzelnen vorhandenen Datenbankfelder und tabellen in die TYPO3 Datenbankstruktur zu mappen/abzubilden.

Um die speziellen Anwendungsfälle zu realisieren wurden eigene Erweiterungen geschrieben. Die modulare Struktur von TYPO3 CMS begünstigt das hinzufügen eigener Funktionalität, auch durch Bereitstellung der kompletten TYPO3 FunktionsAPI. So wurde für die länderspezifischen Kontaktseiten eine Erweiterung geschrieben, die über eine IPErkennung automatisch beim ersten Seitenbesuch das Land des Webbesuchers erkennt. Falls der Webbesucher diese Auswahl ändert, merkt sich die Webseite dies (durch einen Cookie auf dem Rechner des Besuchers) und beim nächsten Besuch wird diese persönliche Einstellung übernommen.

Die Kontakte auf der Kontaktseite selbst werden durch ein einfaches Formular im Backend (der Administrationsbereich des TYPO3 CMS) gepflegt.

Die Produkt-Datenblätter als PDF werden präsent und leicht zugänglich auf jeder Seite der Webseite als Auswahlbox angeboten. So kann der Bestandskunde schnell und immer darauf zugreifen. Die Auswahlbox ist mit der Datenbank verbunden und zeigt die aktuellsten und zugleich für das Web freigegebene PDFs an. Diese Freigabe wird über die externe Produktdatenbank erteilt, die nichts mit der Webseite zu tun hat.

Die Produktsuche für den kundigen Besucher ist auf den ersten Blick eine einfache Textzeile. Dabei ist sie auch eine Erweiterung mit ordentlich Funktionalität. Es handelt sich dabei um eine intelligente Suchzeile, mit Autovervollständigung und Zugriff auf alle Produkte und Produktserien. Als Suchergebnis bekommt man eine tabellarische Übersicht aller gefunden Produkte bzw. eine Übersicht der Produktserien. Innerhalb der Suchergebnisse kann eine “Sample Order” (ProduktAnsichtsbestellung) geststartet werden. Dies wird direkt in das Extranet übermittelt und startet den Projektlebenszyklus.

Die Sample Order greift dabei auf den “Online Stock” zu der teilweise über das Extranet und teilweise über Schnittstellen zu den externen Zulieferern gepflegt wird. So werden Lagerbestände von rund 20 Firmen abgeprüft.

Für den Erstebsucher der sich nicht in den Produkten und technischen Details auskennt, wurde eine Produktsuche auf Basis von Adobe Flex erstellt. Diese greift auf die Produktdaten in einer speziellen XML Form zu und erlaubt dem Besucher über mehrere dynamische Filter, das Portfolio einfach zu durchsuchen und nach seinen gewünschten Spezifikationen zu filtern. Ebenso kann er aus der “Flexsuche” heraus eine Sample Order starten.

Für das Extranet und seine sehr speziellen Anforderungen wurde die Kombination aus PHP und MySQL verwendet, soll jedoch in absehbarer Zeit in ein TYPO3 CMS überführt werden. Das Extranet bietet soviele Lösungen die den Rahmen hier sprengen würden, die wichtigsten sind:

  • Mailmanager
    Alle Projektbezogenen E-Mails oder Nachrichten von allen Plattformen werden hier gesammelt und verwaltet. Ein komplexes Berechtigungssystem und viele Benutzergruppen können automatisch oder manuell informiert und benachrichtigt werden.
  • Projektmanager
    alle Projekte mit allen Informationen werden hier abgebildet. Es erlaubt eine umfassende Betreuung, Verfolgung und Auswertung über regionale, zeitliche und kundenspezifische Parameter. Projektmitarbeiter können benachrichtigt werden, eine Schnittstelle zu dem Online Stock besteht und das Projekt selbst kann in enormer Komplexität bearbeitet werden.
  • Price& Stockcheck
    der Lagerbetsand von verschiedensten Quellen wird hier zentral für internen Gebrauch, als auch für externe Benutzer bereitgestellt. Hierbei ist wieder ein komplexes Berechtigungssystem bis herunter auf einzelne Benutzer in Kraft und gewährleistet, dass nur authentifizierte und berechtigte Benutzer sehen, was sie sehen sollen.

 

Technik

  • TYPO3 CMS
  • Adobe Flex
  • diverse Seitenbäume mit eigener Domain und eigener RealURL Konfiguration
  • ProduktdatenSchnittstellen zu diversen externen Anbindungen
  • IPErkennung
  • länderspezifische Kontaktdaten
  • zugeschnittenes Extranet

TYPO3 CMS für 69 Länder